Initiative "Flüchtlinge in Handwerksausbildung"

Letzte Woche war es soweit. Am Montag hat ein neuer Auszubildender die Ausbildung zum Maler und Lackierer begonnen.

Dieses ist auch für uns etwas besonderes/neues gewesen, da "Adam" ein Flüchtling aus Eritrea ist.

Die Initiative "Flüchtlinge in Handwerksausbildung" wurde von Bürgermeister Olaf Scholz und Handwerkskammerpräsident Josef Katzer angeschoben.

Die Maler- und Lackiererinnung hat bei Ihren Mitgliedern zehn Flüchtlinge in Ausbildungsverhältnisse vermitteln können.

Die neuen Auszubildenden bekamen einen Deutsch-Intensivkursus und sind in einer eigenen Berufsschulklasse untergebracht.

Drei Tage in der Woche findet die betriebliche Ausbildung statt und zwei Tage schließt die Theorie in der Berufsschule an.

Unser Ausbilder, Herr Faltin, hat sich der Aufgabe angenommen, Adam die praktischen Grundkenntnisse zu vermitteln, welches schon gut klappt.